Artikel mit dem Tag "Faszination Natur"



Naturfotografie · 10. Dezember 2020
Letztes Shooting für ein Reh?
Mittlerweile war der Vormittag schon ziemlich fortgeschritten. Ich hegte wenig Hoffnung, noch Wild anzutreffen ...
Naturfotografie · 04. Dezember 2020
Besuch bei einem alten Freund
Inzwischen habe ich schon viele Male auf der Waldlichtung beim Waldkäuzchen vorbeigeschaut. Ich bin einfach interessiert, was Käuzchen so macht und ob es ihm gut geht ...
Naturfotografie · 29. September 2020
Immer wieder bin ich erstaun, welche spannenden Entdeckungen wir in unserer Heimat machen können. So prächtige Farben, wie die des Eisvogels, verorten wir gefühlsmäßig eher in die schillernde Welt der Tropen ...
Naturfotografie · 22. September 2020
Etliche frühe Morgen war ich noch vor Sonnenaufgang von einem einsamen Waldparkplatz aus mit dem Fahrrad in den Forst geradelt, um dem Rotwild zu begegnen. Oft war im Dämmergrau das Wild zuerst kaum auszumachen. Nur schemenhaft sah ich zuerst das äsende Wild...
Naturfotografie · 03. September 2020
Schon Mitte August hatte ich wieder einmal die Dachse im Wald besucht. Man ist ja immer wieder neu auf der "Jagd", mit den gesammelten Erfahrungen aus der Vergangenheit noch bessere Fotos in der Gegenwart zu schießen. Damals konnte ich auch beobachten, wie sich die Dachsfamilie mit der Abenddämmerung aus ihrem Bau in den umliegenden Forst aufmachte ...
Naturfotografie · 20. August 2020
... wenn die Sonne hinter dem Horizont abtaucht und der Himmel sich wunderbar verfärbt, geht ein Tag zu Ende und bricht mit der Dämmerung die Nacht herein. Bald beginnen die ersten Sterne am Himmel zu funkeln. Aber es braucht noch Zeit und Geduld, bis die Schwärze der Nacht - so weit es das in allem Licht-Smog tatsächlich gibt - die funkelnde Pracht des Sternenhimmels preisgibt ...
Naturfotografie · 06. August 2020
Einmal wieder war ich vor Sonnenaufgang aufgebrochen und hoffte auf interessante Begegnungen mit Wild. Inzwischen war die Sonne schon seit fünfzehn bis zwanzig Minuten über den Horizont. In gleisendem Morgenlicht schlich ich am Waldrand entlang und hoffte einem äsenden Reh oder einem Hasen zu begegnen. Gerade wollte ich über eine kleine Kuppe in die darauffolgende Senke schleichen, ...
Naturfotografie · 29. Juni 2020
Auch ein so lange gehegter Traum: Milchstraßen-Fotografie. Träumen kann man ja immer schon einmal. Vor rund zwei Jahren hatte ich einmal einen ersten Versuch gestartet. Schon lange wollte ich an die gemachten Erfahrungen anknüpfen, doch leider hatte es nie geklappt ...
Naturfotografie · 22. Juni 2020
Schon hatte ich gedacht, es seien alle Salamander ausgestorben. Ich hatte Sorge, die Salamander-Seuche hätte vielleicht auch diesen Bestand schon hinweggerafft. Vor Freude schlug mein Herz höher, dass dem nicht so war ...
Naturfotografie · 18. Juni 2020
Zuerst erschien ein Fellrücken. Dann kam eine hochgereckte Schnauze zum Vorschein, die in alle Himmelsrichtungen die Witterung prüfte. In diesem Moment hielt ich die Luft an und hoffte inständig, dass der Wind mir günstig war und mich nicht verriet ...

Mehr anzeigen