Artikel mit dem Tag "Heckengäu"



Naturfotografie · 15. Februar 2021
Winterliche Fotopirsch
Lange Zeit hatte sich das Wild im Dickicht verkrochen. Wiederholt war ich ohne interessante Wildbegegnungen von der Fotopirsch nach Hause gekommen. Die kalten Temperaturen sowie die weitgehend geschlossene Schneedecke der vergangenen Tage änderte die Situation wieder schlagartig. Plötzlich war das Wild wieder anzutreffen ...
Naturfotografie · 19. Januar 2021
Neulich im Wald
An diesem Morgen passte einfach alles. Den Wind hatte ich gegen mich, alles war herrlich verschneit und noch waren keine Menschen im Wald unterwegs. Auf leisen Sohlen bewegte ich mich vorwärts ...
Naturfotografie · 10. Dezember 2020
Letztes Shooting für ein Reh?
Mittlerweile war der Vormittag schon ziemlich fortgeschritten. Ich hegte wenig Hoffnung, noch Wild anzutreffen ...
Naturfotografie · 04. Dezember 2020
Besuch bei einem alten Freund
Inzwischen habe ich schon viele Male auf der Waldlichtung beim Waldkäuzchen vorbeigeschaut. Ich bin einfach interessiert, was Käuzchen so macht und ob es ihm gut geht ...
Naturfotografie · 07. November 2020
Als das Herbstlaub in voller Pracht die Bäume zierte, musste ich für zwei Wochen in Corona-Quarantäne. An machen schönen Tagen hatte ich schon den Jammer, nicht raus zu dürfen. Nachdem ich dann wieder vor die Tür durfte, war zuerst das Wetter nicht passend ...
Naturfotografie · 16. September 2020
Noch einmal wollte ich eine klare Nacht um den Neumond herum nutzen, die Milchstraße abzulichten. Inzwischen erscheinen die Sterne und die Milchstraße wieder viel früher, da die Tage merklich kürzer werden.
Naturfotografie · 10. September 2020
Mit der aufgehenden Morgensonne war ich möglichst unauffällig am Waldrand entlang geschlichen. Ich hoffte, Rehwild zu begegnen. An einem an den Wald angrenzenden Acker hatte ich auch eine Rieke entdeckt, die ich eine ganze Weile unbemerkt beobachten und fotografieren konnte. Leider war es nicht möglich, schön nahe an die Reh-Geiße heranzukommen ...
Naturfotografie · 03. September 2020
Schon Mitte August hatte ich wieder einmal die Dachse im Wald besucht. Man ist ja immer wieder neu auf der "Jagd", mit den gesammelten Erfahrungen aus der Vergangenheit noch bessere Fotos in der Gegenwart zu schießen. Damals konnte ich auch beobachten, wie sich die Dachsfamilie mit der Abenddämmerung aus ihrem Bau in den umliegenden Forst aufmachte ...
Naturfotografie · 20. August 2020
... wenn die Sonne hinter dem Horizont abtaucht und der Himmel sich wunderbar verfärbt, geht ein Tag zu Ende und bricht mit der Dämmerung die Nacht herein. Bald beginnen die ersten Sterne am Himmel zu funkeln. Aber es braucht noch Zeit und Geduld, bis die Schwärze der Nacht - so weit es das in allem Licht-Smog tatsächlich gibt - die funkelnde Pracht des Sternenhimmels preisgibt ...
Naturfotografie · 06. August 2020
Einmal wieder war ich vor Sonnenaufgang aufgebrochen und hoffte auf interessante Begegnungen mit Wild. Inzwischen war die Sonne schon seit fünfzehn bis zwanzig Minuten über den Horizont. In gleisendem Morgenlicht schlich ich am Waldrand entlang und hoffte einem äsenden Reh oder einem Hasen zu begegnen. Gerade wollte ich über eine kleine Kuppe in die darauffolgende Senke schleichen, ...

Mehr anzeigen